Hörpfadkurse

Im Jahr 2014 habe ich zum ersten Mal als Kursleiter über die VHS Augsburger Land e.V. einen Hörpfadkurs angeboten. Dabei herausgekommen ist der Holzwinkel-Hörpfad.

Was aber ist eigentlich ein Hörpfad?

Auskunft hierüber gibt die Seite klingende-landkarte.de, auf der man sich per Karte einen Überblick über die Hörpfade verschaffen und sie auch gleich besuchen kann:

Zitat: Die „Hörpfade“ sind ein Projekt des Bayerischen Volkshochschulverbands e.V. in Kooperation mit dem Bayerischen Rundfunk und der Stiftung Zuhören. Kursleiterinnen und Kursleiter interessierter Volkshochschulen werden zunächst von medienpädagogischen Fachkräften des Bayerischen Rundfunks intensiv geschult: Sie lernen, wie man Themen recherchiert, welche akustischen Gestaltungsmittel es gibt, um Fakten informativ, unterhaltsam und spannend zu vermitteln und wie man dazu textet. Sie erlernen den Umgang mit dem Mikrofon, üben das Sprechen von Texten und das Schneiden von Audios am Laptop. Ihr neu erworbenes Basiswissen geben sie anschließend an ihre Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer weiter. Außerdem können sie Mediencoaches des Bayerischen Rundfunks zur Unterstützung anfordern. Diese helfen dabei, eine passende Gestaltungsform für die Beiträge zu finden, geben Tipps für das Abfassen der Skripte, unterstützen beim Audioschnitt und bei einer ansprechenden stimmlichen Gestaltung. Die nötigen Aufnahmegeräte und Laptops sind an den Volkshochschulen entweder bereits vorhanden oder werden für das Projekt angeschafft. Vor Ort ergeben sich vielfältige Kooperationen, z.B. mit Heimatverbänden, Museen oder Vereinen.

Wichtiges Prinzip aller Hörpfade bleibt dabei aber immer: Die Inhalte bestimmen die Teilnehmer selbst, nicht die Mitglieder des Gemeinderats oder Tourismusverbands. So entstand in Ebersberg das Porträt eines beliebten Kiosks, in Aichach forscht ein Teilnehmer über die Biografie einer Wirtshausbesitzerin aus dem 19. Jahrhundert und in Sauerlach machten Jugendliche einen akustischen Streifzug durch die örtliche Musikschule. Die Hörpfade können mündlich überliefertes Wissen festhalten und kleine Denkmäler für Lieblingsorte setzen. Rund 40 Volkshochschulen in Bayern sind oder waren bereits dabei – bieten also Hörpfade-Kurse an, bereiten einen neuen Kurs vor oder haben schon einen Kurs erfolgreich abgeschlossen.

[Quelle: https://www.klingende-landkarte.de ]

Nach längerer Pause kamen im ersten Halbjahr 2019 gleich zwei neue Hörpfade unter meiner Leitung im Augsburger Land zustande. Für 2020 steht ein neues Projekt in Schwabmünchen in Aussicht, das ich, wenn alles klappt, gemeinsam mit Michaela Wolf betreuen darf. In der "Langen Nacht der Volkshochschulen" am 20. September 2019  wurde das Projekt Hörpfade durch Josef Böck, Leiter BR Studio Schwaben vorgestellt.

Hier jetzt ein Überblick über alle bisher im Augsburger Land durchgeführten Hörpfadprojekte.

Meine abgeschlossenen Hörpfadprojekte

online seit September 2019:



Kinder- und Familien-Kirchenführer Wallfahrtskirche Biberbach

Ein kindgerechter Kirchenführer sollte es werden, der die Wallfahrtskirche vorstellt. Ein Audioguide ist bei dem Projekt herausgekommen

VON SONJA DILLER

Die mächtige Tür der Wallfahrtskirche Biberbach knarzt, wenn sie sich dem Besucher öffnet. Dahinter wartet eine Fülle von Geschichten aus vielen Jahrhunderten darauf entdeckt zu werden. Eine Menge über die Entstehung der Kirche und der Wallfahrt zum „Liaben Herrgöttle von Biberbach“ erzählen die Ministranten Paula und Benedikt jedem, der ein internetfähiges Handy oder Tablet dabeihat. Den QR-Code vom neuen Kinder- und Familienkirchenführer eingelesen und schon kann es losgehen mit der Reise in die Vergangenheit an 12 Stationen.
Weiterlesen unter Vorstellung: So kam das Herrgöttle nach Biberbach in der Augsburger Allgemeinen

 

online seit Juni 2019:


Lehr- und Hörpfad im Permakultur-Garten Emersacker

Der Hörpfad wurde von April bis Juni 2019 in Zusammenarbeit mit der vhs Augsburger Land e.V. umgesetzt.
Gefördert von Real-West e.V. und der Permakultur Akademie.

Auf einem Riedgelände im Laugnatal liegt der Permakultur-Garten Emersacker. Die von Martin Hesch geschaffene, 1,8 Hektar große Anlage mit Hügelbeeten, Froschteichen und geschützem Biotop ist etwas ganz Besonderes und in Deutschland wohl Einmaliges. Hier an der Grenze zwischen den Landkreisen Augsburg und Dillingen ist 2019 der Lehr- und Hörpfad entstanden. Er lädt mit seinen zwölf Stationen zu Meditation und Achtsamkeit in der Natur ein. Für Familien mit Kindern ist der neue Lehr- und Hörpfad bestens geeignet. Immer wenn das große Tor an der Südwestseite für Führungen geöffnet ist, kann man die Stationen "live" ansteuern. Ist das Tor aber zu, so geht es natürlich auch per Link über's Internet: krautkreise.de/hoerpfad/.

Konzeption und Koordination: Judith Bosch
Design: Jutta Geisenhofer
Künstlerische & technische Leitung: Michael Daum
Skript: Judith Bosch, Philip Kunisch, Michael Daum
Stimmen: Nils Kunisch (Erzähler), Divya Hofer (Anima), Elena und Simon Holler, Angelika Kienberger, Helmut Leib, Michael Daum
Schnitt: Divya Hofer
Musik & Ton: Riccardo Ferrara


 

online seit Oktober 2014:


Holzwinkel-Hörpfad

Der Holzwinkel-Hörpfad "Hör den Holzwinkel!" entstand von April bis August 2014 in Zusammenarbeit von Kult(o)ur-Sommer und vhs Augsburger Land e.V.. Zu seiner Entstehung im Rahmen zweier Kurse trugen engagierte Bürger aus allen fünf Gemeinden des Holzwinkels bei.
Er wurde finanziell gefördert durch den Heimatverein Welden und den Kultur-Sommer im Holzwinkel.

Der Holzwinkel-Hörpfad hält vierzehn typische Besonderheiten des Holzwinkels in akustischer Form bereit. Er folgt größtenteils der Route des seit 2010 bestehenden 27 km langen Holzwinkel-Radwegs.

 

Künstlerische & technische Leitung: Michael Daum
Design: Michael Daum
Skript: Marlies und Sebastian Bernhard, Jacqueline Gräubig, Angelika Kienberger, Barbara Kugelmann, Jutta Rupp und Rudi Zitzelsberger-Jakobs, Michael Daum
Stimmen: Angelika Kienberger, Erna Stegherr-Haußmann, Johanna Mayr, Marlies und Sebastian Bernhard, Lena Bernhard, Hanna Bernhard, Jacqueline Gräubig, Barbara Kugelmann, Werner Rehle, Jutta Rupp, Laila Röhrle, Martin Spengler, Rudi Zitzelsberger-Jakobs, Marina Minderlein und Michael Daum
Technik: Elmar Bemmer
Musik: Johannes Daum, Familie Mayer aus Lauterbrunn, Harmoniemusik Welden, Musikvereinigung Welden, Michael Daum

 

Hören Sie doch mal rein: kultour-sommer.de/hoerpfad/

Kursmaterialien

Lust bekommen auf noch mehr Hörpfad? Im hier folgenden Downloadbereich finden Kursteilnehmer und Interessierte Hörpfad-Kursmaterialien als kostenlose PDF zum Herunterladen.

Kostenloser PDF-Download



Info für Kursteilnehmer
 (2 Seiten)



Info für Projektpartner
(4 Seiten)